Fernstudienzentrum
München
Kostenloses Informationsmaterial
 

Einstieg ohne Risiko:
An der PFH mit Geld-zurück-Garantie studieren

Da ein Studium besonders in den ersten Monaten gewisse Umstellungen in der Lebensführung erfordert, können Sie in dieser Zeit ohne finanzielles Risiko herausfinden, wie sich das PFH-Studium in Ihren (Berufs-)alltag integriert. Lernen Sie in aller Ruhe unser Studienkonzept kennen und überzeugen Sie sich persönlich von der hervorragenden Betreuung, die Ihnen die PFH bietet. Sollten sie während dieser Zeit feststellen, dass Sie die Anforderungen eines (nebenberuflichen) Studiums nicht erbringen können oder möchten, treten Sie ganz einfach innerhalb der ersten drei Monate nach Immatrikulation wieder von Ihrem Vertrag zurück. Sie erhalten dann alle bis dato gezahlten Studiengebühren komplett erstattet. Diese Geld-zurück-Garantie bieten wir Ihnen für alle unsere BWL Fernstudiengänge. Sie gilt auch für Quereinsteiger, die durch anerkennbare Vorleistungen in ein höheres Semester einsteigen. Weiterhin gilt "Einstieg ohne Risiko" auch für verschiedene Campusstudiengänge der PFH. Eine Übersicht der Studiengänge für die unsere Geld-zurück-Garantie gilt, finden Sie auf dieser Seite. 

 

 

Einfach und fair

Wenn Sie sich gegen eine Fortsetzung des Studiums entscheiden sollten, legen wir Ihnen keine bürokratischen Hindernisse in den Weg. Zur Kündigung reicht es, wenn Sie das Studienmaterial fristgerecht an uns zurücksenden. Sie erhalten dann umgehend Ihr Geld zurück. Wenn Sie Ihr Studium nach diesem Zeitraum fortführen, winkt Ihnen ein vollwertiger Hochschulabschluss und alle damit verbundenen positiven Auswirkungen auf Ihre Karriere.

 

 

Studium einfach testen

  • Der Einstieg in das Studium an der PFH ist leicht und birgt für Sie kein finanzielles Risiko. Im mehreren Campus- und Fernstudiengängen können Sie unser Studium drei Monate lang mit Geld-zurück-Garantie testen.

    Studiengänge mit Geld-zurück-Garantie

    Entscheiden Sie sich jetzt für einen unserer ZEvA-akkreditierten und staatlich anerkannten Fernstudiengänge:

    Betriebswirtschaftslehre, Bachelor of Arts

    Betriebswirtschaftslehre, Master of Arts

    Advanced Management, Master of Arts

    MBA, Master of Business Administration

    Interview mit Prof. Dr. Mörstedt: "Rund 95 Prozent bleiben"


    Volle drei Monate können Neulinge das PFH-Fernstudium Betriebswirtschaftslehre unverbindlich testen – ohne finanzielles Risiko. Rund 200 Fernstudierende haben dieses Angebot seit April 2012 in Anspruch genommen. Etwa 95 Prozent haben nach Ablauf der Testmonate ihr Studium fortgesetzt. Wir möchten eine erste Bilanz zur Aktion "Einstieg ohne Risiko" ziehen und haben dazu Prof. Dr. Antje-Britta Mörstedt (Leiterin Fernstudium) befragt.

    Frau Prof. Mörstedt, was ist das Besondere an der Aktion "Einstieg ohne Risiko"?

    Mörstedt: "In allen betriebswirtschaftlichen Fernstudiengängen der PFH können Neulinge drei Monate testen, ob sie mit dem PFH-Fernstudium gut zurechtkommen. Nur ganz wenige Fernstudienanbieter bieten eine ähnlich lange Testphase an. Häufig erhalten neue Studierende nur vier Wochen Probezeit, um ein Fernstudium zu testen."

    Warum sind drei Testmonate sinnvoll?

    Mörstedt: "Bei der Entscheidung für ein Fernstudium reicht es nicht, das richtige Fach und den passenden Anbieter auszuwählen. Vielmehr stellen sich viele Fragen, die die eigenen Gewohnheiten betreffen. Schaffe ich es, nach Feierabend konzentriert und kontinuierlich zu lernen? Kann ich gut mit Fernlehrbriefen und den anderen Lehrmaterialien eines Fernstudiums arbeiten? Kann ich mich über längere Zeit für das Fernstudium motivieren? Diese Fragen lassen sich nicht theoretisch beantworten. Man muss schlichtweg direkt und über längere Zeit mit dem Material des Anbieters ausprobieren, wie gut das Lernen neben dem Job oder anderen Belastungen funktioniert, wie schnell man mit dem Stoff vorankommt und ob man am Ende bestenfalls auch noch Freude daran hat."

    Rund 95 Prozent der Teststudenten machen mit dem BWL-Fernstudium der PFH weiter. Ist das eine gute Quote?

    Mörstedt: "Wenn man bedenkt, dass viele Studienanfänger zunächst unsicher sind, ob sie den Anforderungen eines Fernstudiums überhaupt gewachsen sind, finde ich die Quote sehr gut. Wichtig ist mir aber vor allem, dass sich die Fernstudienanfänger nach den drei Testmonaten aus voller Überzeugung für das Studium entscheiden. In der Testphase probieren sie dafür nicht nur unsere Fernlehrbriefe und multimediale Lehrmaterialien aus, sondern lernen das ganze Fernstudienkonzept der PFH mit seiner sehr engmaschigen Betreuung und den optionalen Präsenzphasen vor Ort in den Fernstudienzentren kennen. Diese Betreuungsqualität wissen unsere Fernstudierenden sehr zu schätzen, was sie uns in vielen positiven Rückmeldungen immer wieder bestätigen. So entscheiden sich die allermeisten 'Probe-Studierenden' letztlich für das BWL-Fernstudium der PFH – und was noch wichtiger ist: Sie werden es voraussichtlich auch zu einem erfolgreichen Abschluss bringen. Denn tatsächlich können wir auch in dieser Hinsicht gute Zahlen vorweisen: Unsere allgemeinen Abbrecherquoten sind sehr gering, im Fernstudiengang Business Administration mit Abschluss MBA beispielsweise nur acht Prozent – 92 Prozent bleiben im Studium langfristig am Ball."